Acer mit neuem Forschungscenter in China

Dienstag, 17. März 2009 16:07
Acer

Der taiwansche Computerhersteller Acer will 1,4 Mio. US-Dollar in ein neues Forschungscenter in China investieren. Dies geht aus Unterlagen hervor, die das Unternehmen an der Taiwan Stock Exchange (TSE) eingereicht hat. Das neue Forschungs- und Entwicklungscenter soll in Shanghai entstehen.

Acer stattete zuletzt seine Travelmate-Serie mit einem integrierten UMTS-Modul aus, die so eine Datenübertragungsrate von bis zu 7,2Mbit/s liefern sollen. Zudem konnte Acer zuletzt mit seinem Netbook Aspire One A110L im Markt für Billig-Notebooks punkten und insbesondere seine Marktanteile in den USA ausbauen.

Folgen Sie uns zum Thema Acer und/oder Hardware via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Acer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...