Acer könnte bald für HP Notebooks bauen

Dienstag, 24. September 2002 11:33

Hewlett Packard Co. (NYSE: HPQ<HPQ.NYS>, WKN: 851301<HWP.FSE>), weltgrößter Hersteller von Personalcomputern, könnte den taiwanesischen Computerbauer Acer Inc. (Taiwan: 2306, WKN: 552863<AC5G.FSE>) als Zulieferer für die eigenen PC’s wählen.

Wie Unternehmenssprecherin Daisy Lee von HP sagte, habe man in Taiwan derzeit vier Produzenten, mit denen man zusammenarbeite. Man bearbeite aber eine Anfrage von Acer und Winston.

Taiwanesische Unternehmen bauen rund 60 Prozent der Notebooks, die in der Welt verkauft werden. Die Ausfuhren werden in diesem Jahr um 27 Prozent auf 4,6 Mio. Einheiten zulegen, so jedenfalls meint die Marktforschungsgesellschaft Market Intelligence Center.

Acer hat heute in Frankfurt einen Wert von 4,05 Euro, ein Plus von rund 1,3 Prozent. (cch)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...