Abschlussbericht 2008 der Elmos Semiconductor fehlerhaft

Mittwoch, 2. Februar 2011 16:15
Elmos Semiconductor Logo

DORTMUND (IT-Times) - Die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) hat festgestellt, dass der Konzernabschluss der Elmos Semiconductor AG, ein Halbleiterhersteller aus Dortmund, zum Abschlussstichtag 31. Dezember 2008 fehlerhaft ist.

Das Eigenkapital und der Geschäftswert, der aus dem Erwerb der amerikanischen Tochtergesellschaft SMI resultierten, sind im Konzernabschluss zum 31. Dezember 2008 um jeweils 4,8 Mio. Euro zu hoch ausgewiesen. Die jahrelangen operativen Verluste und Planabweichungen hätten bereits in Vorjahren zu entsprechenden Plananpassungen in den Wertminderungstests führen müssen. Darüber hinaus waren die verwendeten Diskontierungssätze der Elmos Semiconductor AG (WKN: 567710) nicht laufzeitkongruent und entsprachen nicht der zugrunde liegenden Zielkapitalstruktur sowie den speziellen Risiken des Vermögenswertes.

Meldung gespeichert unter: Elmos Semiconductor

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...