ABI Research rechnet mit Smartbook-Boom bis 2015

Freitag, 26. Februar 2010 09:30
Mobinnova_Smartbook.gif

TAIPEI (IT-Times) - Die Marktforscher aus dem Hause ABI Research gehen davon aus, dass im Jahr 2015 bereits 163 Millionen Smartbooks weltweit zur Auslieferung kommen werden, wie der Branchendienst DigiTimes berichtet. Die ersten Modelle waren erst in 2008 auf den Markt gekommen.

Als Unterstützer des Smartbook-Konzepts gelten unter anderem Qualcomm (Nasdaq: QCOM, WKN: 883121) und Freescale. Aber auch andere Chiphersteller wie Texas Instruments (TI) und nVidia produzieren ARM-basierte Prozessoren und sind dadurch in diesem Markt aktiv. Smartbooks sind zwischen Mobile Internet Devices (MIDs) und Netbooks angesiedelt und erfüllen nicht nur ähnliche Aufgaben, sondern sprechen auch die gleiche Zielgruppe an. Auch die Preise für Smartbooks bewegen sich in etwa auf dem gleichen Niveau. Der Unterschied ist jedoch, dass in Smartbooks meist kein x86-Prozessor, sondern ein ARM-basierter Prozessor zum Einsatz kommt. Zudem verfügen Smartbooks über eine Internetanbindung über Wi-Fi oder über ein mobiles Breitbandnetz.

Meldung gespeichert unter: Qualcomm

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...