Abbruch des Verfahrens zu T-Mobile USA?

Montag, 12. Dezember 2011 12:36
Deutsche Telekom Logo

BONN (IT-Times) - Die Steine auf dem Weg der Deutschen Telekom hin zum Verkauf von T-Mobile USA werden immer größer. Nun droht ein Verschieben oder sogar Abbrechen des Verfahrens mit dem US-Justizministerium.

Grund dafür ist, dass die Deutsche Telekom bzw. ihre Tochtergesellschaft T-Mobile und AT&T, an die die US-amerikanische Tochtergesellschaft des Bonner Konzerns verkauft werden soll, die Anmeldung bei der zweiten Behörde, der FCC (Federal Communications Commission), zurückgezogen haben, so Medienberichte. Diese muss bei Vollziehung der Akquisition ebenfalls ihre Zustimmung geben. Die beiden Unternehmen hatten diese Entscheidung damit begründet, sich erst einmal auf die Auseinandersetzung mit dem Justizministerium fokussieren zu wollen. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass die Telekommunikationskonzerne bei einer positiven Entscheidung des Justizministeriums auch die FCC hoffen, beeinflussen zu können.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...