7-Nanometer-Chip: IBM meldet Meilenstein in der Chip-Forschung

IBM präsentiert ersten 7-Nanometer-Chip

Donnerstag, 9. Juli 2015 09:15
IBM Unternehmenslogo

ARMONK (IT-Times) - Nach Jahren der Forschung und Investitionen von 3,0 Mrd. US-Dollar, hat IBM einen Durchbruch bei der Miniaturisierung von Computerchips erreicht. IBM hat den weltweit ersten 7-Nanometer-Chip hergestellt.

IBM ist damit gelungen, die Elektronik bzw. Schaltkreise auf dem Chip auf ein Bruchteil des menschlichen Haares zu schrumpfen, so der Branchendienst VentureBeat. Genauer gesagt, sind die Schaltkreise um 1.400 Mal kleiner als das menschliche Haar. Damit ermöglicht der neue IBM-Chip die Fortsetzung des Moore`s Law Gesetzes. Dieses Gesetz besagt, dass sich die Zahl der Komponenten auf einem Chip alle paar Jahre verdoppeln werden. Die Chips werden damit nicht nur immer kleiner, sondern auch immer leistungsfähiger.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...