4.000 Foxconn-Mitarbeiter bestreiken iPhone 5 Produktion - Foxconn dementiert

iPhone 5 Produktion

Montag, 8. Oktober 2012 08:04
Foxconn_logo.gif

NEW YORK (IT-Times) - Wie die China Labor Watch am Wochenende veröffentlicht hat, sind am Freitag 3.000 bis 4.000 Foxconn-Mitarbeiter, die in der chinesischen Zhengzhou-Fabrik beschäftigt waren, in den Streik getreten.

Die streikenden Mitarbeiter beschwerten sich angeblich über die hohen Qualitätsanforderungen für das iPhone 5 von Apple. Laut China Labor Watch werden die Foxconn-Mitarbeiter unter immensen Druck gesetzt, das iPhone 5 in entsprechenden Stückzahlen und der entsprechenden Qualität zu liefern. Schon kleinste Kratzer und andere minimale Qualitätsmängel führen dazu, dass neue iPhones als Ausschuss deklariert werden. Entsprechend stark ist der Druck auf die Foxconn-Mitarbeiter. Bei Foxconn hat man zwar einen Mitarbeiter-Disput zugegeben, jedoch Meldungen über einen Streik in den Fabriken dementiert. (ami)

Meldung gespeichert unter: Foxconn International Holdings

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...