3D Systems-Rivale Stratasys meldet Zahlen und kassiert Ausblick für 2015

3D-Drucker: Stratasys erwartet langsameres Wachstum

Montag, 3. August 2015 08:44
Stratasys Logo

EDEN PRAIRIE (IT-Times) - Die 3D-Druckerindustrie befindet sich in der Krise. Nachdem 3D-Druckerspezialisten wie 3D Systems und Stratasys in den vergangenen Quartalen bereits mehrfach enttäuscht haben, kassiert Stratasys nunmehr seinen Ausblick für 2015. Stratasys-Aktien brechen daraufhin an der New Yorker Nasdaq um knapp sechs Prozent ein.

Stratasys-Chef David Reis sieht die 3D-Druckerbranche in eine Periode langsameren Wachstums eintauchen. Für das vergangene zweite Quartal 2015 meldet Stratasys einen Umsatzanstieg auf 182,3 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 178,5 Mio. US-Dollar im Jahr vorher. Insgesamt konnte Stratasys im jüngsten Quartal 136.000 3D-Drucker zur Auslieferung bringen.

Meldung gespeichert unter: 3D Printing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...