3D Systems kündigt Desktop-Plattform 3DSPRINT an

3D-Drucker

Dienstag, 25. November 2014 08:13
3D Systems Unternehmenslogo

ROCK HILL (IT-Times) - Der amerikanische 3D-Druckerhersteller 3D Systems hat mit 3DSPRINT eine neue kostenlose Desktop- und Cloud-basierte Plattform vorgestellt, mit der Anwender 3D-Daten ausdrucken und mit anderen Nutzern austauschen können.

Zudem wird 3D Systems über die Plattform Premium-Features für Firmenkunden mit erweiterter Produktivität und Workflow-Kontrolle anbieten. 3D Systems will eine Vorschau der neuen Plattform im Rahmen der EuroMold 2014 in Frankfurt präsentieren, die vom 25. bis 28. November stattfindet. Zudem kündigte 3D Systems mit dem Capture Mini ein neues Scan-basiertes Design- und Inspektionssystem an. Pünktlich zur EuroMold 2014 stellte 3D Systems auch gleich drei neue 3D-Drucker vor. (ami)

Meldung gespeichert unter: 3D Printing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...