3D Systems kauft Simbionix und enttäuscht mit Quartalszahlen

3D Printing

Donnerstag, 31. Juli 2014 15:49
3D Systems Unternehmenslogo

ROCK HILL (IT-Times) - Der führende 3D-Druckerhersteller 3D Systems hat im vergangenen zweiten Quartal 2014 die Erwartungen der Wall Street deutlich verfehlt. Gleichzeitig gab 3D Systems die Übernahme von Simbionix für 120 Mio. Dollar in bar bekannt. 3D-Systems-Aktien brechen im frühen Handel um rund 13 Prozent ein.

Die im Jahre 1997 gegründete Simbionix gilt als führender Spezialist für 3D Virtual Reality Simulationsverfahren im Medizinbereich. Simbionix unterhält Partnerschaften mit Krankenhäusern und Simulationszentren in mehr als 60 Ländern weltweit. 3D Systems geht davon aus, den Zukauf binnen der nächsten 30 Tage abschließen zu können. Nach Abschluss der Übernahme soll sich der Zukauf positiv auf den Gewinn von 3D Systems auswirken.

Meldung gespeichert unter: 3D Systems

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...