3D Systems: Großauftrag von General Motors?

3D Printing

Freitag, 26. September 2014 08:09
3D Systems Unternehmenslogo

NEW YORK (IT-Times) - 3D Systems präsentierten sich zur Wochenmitte vorübergehend deutlich fester. Hintergrund sind Spekulationen, wonach der 3D-Druckerhersteller im dritten Quartal einen überraschenden Großauftrag von General Motors (GM) an Land gezogen haben soll.

Dies glaubt zumindest Piper Jaffray Analyst Troy Jensen mit Verweis auf Industriekontakte. Demnach habe 3D Systems im dritten Quartal einen unerwarteten Großauftrag von GM erhalten, dessen Wert sich im Bereich 6,0 bis 8,0 Mio. Dollar bewegen könnte. Hintergrund ist offenbar ein Wasserschaden in GMs Rapid Prototyping Anlage, der mehrere Geräte unbrauchbar machte. Dadurch soll GM nunmehr 11 iPro 8000s Maschinen (Kosten pro Maschine: 600.000 Dollar) und eine Reihe von SinterStation Maschinen bei 3D Systems geordert haben, berichtet Barron`s mit Verweis auf den Analysten. Zuletzt arbeitete 3D Systems gemeinsam mit Microsoft an neuen 3D Printing Apps. (ami)

Meldung gespeichert unter: 3D Printing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...