3D Systems: Gewinn bricht um 86 Prozent ein - Aktien schwächer

3D-Printing

Donnerstag, 26. Februar 2015 15:14
3D Systems Unternehmenslogo

ROCK HILL (IT-Times) - Der führende 3D-Druckerhersteller 3D Systems hat im vergangenen vierten Quartal 2014 trotz eines Umsatzanstiegs einen deutlichen Gewinneinbruch hinnehmen müssen. Gleichzeitig wurden die Markterwartungen verfehlt. 3D-Systems-Aktien geben vor Handelsbeginn deutlich nach.

Für das vergangene vierte Quartal 2014 meldet 3D Systems einen Umsatzanstieg um 21 Prozent auf 187,4 Mio. US-Dollar. Der Nettogewinn brach dabei auf 1,6 Mio. Dollar oder einen US-Cent je Aktie ein, nach einem Profit von 11,2 Mio. Dollar oder elf US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Ausgenommen etwaiger Sonderbelastungen konnte 3D Systems einen bereinigten Nettogewinn von 21 US-Cent je Aktie vorweisen und verfehlte damit die Analystenerwartungen deutlich. An der Wall Street hatte man mit Einnahmen von 205 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 25 US-Cent je Aktie kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: 3D Printing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...