3D-Panels retteten LG Display in 2011

Freitag, 27. Januar 2012 10:50
LG_Electronics_logo.gif

SEOUL (IT-Times) - Die Verluste des südkoreanischen Hardwarehersteller LG Display in 2011 sind niedriger ausgefallen als erwartet. Das Nettoergebnis lag weit weniger im Minus als noch ein Jahr zuvor.

Im vierten Quartal 2011 lag das Nettoergebnis bei minus 6,3 Mrd. koreanischen Won. 2010 war das Minus mit 268,4 Mrd. Won noch deutlich höher ausgefallen. Die LG Display Co. Ltd. (WKN: A0B68Y) stellt unter anderem auch Displays für Apple her. Die Stagnation auf dem Flüssigkristallbildschirme-Markt fing das Unternehmen durch Bestellungen von Panels für 3D-Fernseher auf.

Insgesamt wurden 2011 206 Millionen LCD-Fernseher verkauft, das sind knapp 5 Millionen weniger als erwartet. Das Unternehmen plant für 2012 im Bereich Panels mit Ausgaben von bis zu 6,6 Mrd. koreanische Won. (kro/rem)

Meldung gespeichert unter: LG Display Co.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...