3Com sieht schwächere Umsätze und höhere Verluste

Montag, 6. Dezember 2004 16:02

Der US-Netzwerkspezialist 3Com (Nasdaq: COMS<COMS.NAS>, WKN: 868840<TCC.FSE>) rechnet im abgelaufenen Novemberquartal mit niedrigeren Umsätzen und mit einem höheren Nettoverlust. Demnach kalkuliert 3Com nunmehr mit Einnahmen von 149 bis 153 Mio. US-Dollar, nachdem der Netzwerkspezialist im Vorfeld noch Umsätze von 170 bis 180 Mio. Dollar in Aussicht stellte.

Demzufolge wird auch der Nettoverlust mit 12 bis 14 US-Cent je Aktie höher ausfallen als zunächst erwartet. Analysten hatten im Vorfeld nur mit einem operativen Minus von sieben US-Cent je Aktie kalkuliert. Die Bruttomargen werden sich nach 3Com-Angaben bei 35 Prozent vom Umsatz ebenfalls unter den Erwartungen bewegen. Zuvor hatte der Netzwerkanbieter noch Bruttogewinnmargen von rund 38 Prozent in Aussicht gestellt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...