3Com schafft Sprung in die Gewinnzone

Dienstag, 23. September 2008 10:28
3Com_logo.gif

MARLBOROUGH - Der US-Netzwerkspezialist 3Com Corp (Nasdaq: COMS, WKN: 868840) schafft im vergangenen ersten Fiskalquartal 2009 den Sprung zurück in die Gewinnzone, nachdem das Unternehmen von steigenden Erlösen und niedrigeren Kosten profitierte. Gleichzeitig legte 3Com einen langjährigen Patentstreit bei.

Für das vergangene erste Fiskalquartal 2009 meldet 3Com einen Umsatzanstieg um sieben Prozent auf 342,7 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 319,4 Mio. Dollar im Jahr vorher. Nachdem es 3Com gelungen war, die Kosten um 33 Prozent auf 116,2 Mio. Dollar zu senken, erwirtschaftete das Unternehmen einen Gewinn von 79,8 Mio. Dollar oder 20 US-Cent je Aktie, nachdem im Jahr vorher noch ein Verlust von 18,7 Mio. Dollar oder fünf US-Cent je Aktie zu Buche stand.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte 3Com einen Nettogewinn von elf US-Cent je Aktie realisieren und damit die Analystenerwartungen übertreffen. An der Börse hatte man zunächst nur mit einem Nettogewinn von sechs US-Cent je Aktie kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...