3Com mit Umsatzrückgang und Verlusten

Donnerstag, 18. Dezember 2003 09:05

Der US-Netzwerkspezialist 3Com (Nasdaq: COMS<COMS.NAS>, WKN: 868840<TCC.FSE>) muss für das vergangene zweite Fiskalquartal 2004 einen deutlichen Umsatzrückgang hinnehmen. Gleichzeitig musste die Gesellschaft auch einen höheren Verlust gegenüber dem Vorjahr verkraften. Im Gegenzug plant 3Com nunmehr den Abbau von 900 Arbeitsplätzen, um die Kosten weiter zu senken.

So schwanden die Einnahmen um 33,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 181,9 Mio. US-Dollar. Dabei fiel ein Verlust von 139 Mio. US-Dollar oder 37 US-Cent je Aktie an, wobei der Verlustausweis einmalige Restrukturierungskosten von 59 Mio. Dollar, sowie Einmalaufwendungen in Höhe von 13 Mio. Dollar in Verbindung mit dem gemeinsam mit Huawei Technologies betriebenen Joint Venture beinhaltet. Ausgenommen dieser Kosten summierte sich der operative Verlust auf 15 US-Cent je Aktie, womit 3Com hinter den Erwartungen der Analysten (14 US-Cent je Aktie) zurückblieb. Gleichzeitig konnte 3Com aber die Umsatzschätzungen der Analysten übertreffen, welche im Vorfeld lediglich mit Einnahmen von 166,2 Mio. Dollar gerechnet hatten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...