3 Italia: Börsenstart für Hutchison-Tochter?

Donnerstag, 22. September 2005 12:17

MAILAND/HONGKONG - Hutchison Whampoa Ltd. (WKN: 864287<HUWA.FSE>), chinesisches Telekommunikationsunternehmen, will das italienische Tochterunternehmen 3 Italia an die Börse bringen.

Rund 20 bis 25 Prozent der Aktien des italienischen Mobilfunkanbieters mit einem Gegenwert von etwa 2,5 Mrd. Euro sollen platziert werden. Ein entsprechender Antrag wurde bei der Finanzaufsicht der Mailänder Börse, Consob, eingereicht. Der Börsengang ist, nach Informationen des Handelsblattes für November 2005 geplant. Neben den internationalen Investmentbanken Goldman Sachs, HSBC, JP Morgan, Merrill Lynch und Morgan Stanley sind mit Banca IMI und Banca Intesa zwei italienische Banken mit im Boot.

Laut Berechnungen der Deutschen Bank ist 3 Italia insgesamt 10,5 Mrd. Euro wert. Hutchison hält 91,3 Prozent an 3 Italia, fünf Prozent entfallen an die Bank San Paolo Imi und zwei Prozent an die 3G Mobile Investments von Franco Bernabè. Kleinere Anteile halten außerdem die Mediengruppe RCS und die Beteiligungsgesellschaften Gemina und Tiscali.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...